human resources science
Reverse logo Mobile menu

Der Scout.
Ein absoluter Experte.

Der Scout ist ein externer Reverse-Experte, der bei Headhunting Prozessen mit uns zusammenarbeitet und die Schlüsselfigur in unserem kollaborativen Recruiting ist. Er verfügt über ein hoch spezialisiertes Profil mit den Kompetenzen, die wir bei unseren Kandidat:innen suchen, und seine Sichtweise hilft uns, dem Recruiting-Prozess Objektivität zu verleihen. Neben den technischen Bewerbungsgesprächen hilft er den Headhunter:innen des Industry Teams, sich im Meer der fachlichen Kompetenzen zu orientieren, indem er Ratschläge zur relevanten Branche und zu den Pools gibt, aus denen Talente gewonnen werden können, und indem er die Suchkanäle durch sein eigenes Netzwerk erweitert.

Der Scout liebt seine Arbeit und seine Branche und setzt sich gerne mit den Kandidat:innen in Bezug auf ihre Fähigkeiten, die neuen Technologien und Methodologien auseinander. Er schreibt leidenschaftlich gerne Berichte, die er nach jedem Interview erstellt, wobei es ihm gelingt, dem Kunden den wahren Wert der Kandidat:innen zu vermitteln. Auch die Kandidat:innen fühlen sich verstanden und geschätzt und haben eine beispiellose Candidate Experience, die sie am Ende jedes Interviews mit Feedback bewerten können. Scout zu sein bedeutet, eine Schlüsselrolle beim Recruiting von Talenten zu spielen und mit uns eine Erfahrung zu teilen, die sowohl als Experte als auch als Menschen bereichernd ist.

Reverse
Reverse

"Wir haben ein Netzwerk von hunderten Manager:innen und Techniker:innen geschaffen, die in der Lage sind, die Fähigkeiten der Kandidat:innen genau so zu bewerten, wie es die internen Mitarbeiter:innen des einstellenden Unternehmens tun würden. Hierbei handelt sich um die kostbare Rolle des Scouts." Simona Zemignani, Delivery Manager

So wird man
Scout

Der erste Schritt, um Teil unsers Scout-Teams zu werden, ist die Bewerbung. Sobald die Registrierung abgeschlossen ist, vertiefen unsere Headhunter:innen die Kenntnisse. Unsere Scouts sind hochrangige Fachleute mit Erfahrung in der Auswahl für ihren Bereich, die in der Lage sind, die fachlichen Kompetenzen der Kandidat:innen zu ermitteln. Aus diesem Grund ist ein Dienstalter von mehreren Jahren erforderlich. Ein weiteres Erfordernis ist, bereits an Recruiting-Prozessen im eigenen Unternehmen teilgenommen zu haben. Eine weitere wichtige Eigenschaft ist, Rollen zu bekleiden oder bekleidet zu haben, die die Führung von Mitarbeiter-Teams beinhalten.

Sobald sie Scouts geworden sind, beziehen unsere Headhunter:innen sie in Aufträge ein, in denen ihre Erfahrung wertvoll sein kann. In diesen Fällen bevorzugen wir die Scouts, die zeitnah antworten, da Zeit ein Schlüsselfaktor für unsere Kunden ist. Um seine normale Unternehmenstätigkeit nicht zu beeinträchtigen, finden die Interviews mit fachlichen Fragen mit dem Scout per Videoschaltung außerhalb der Arbeitszeit statt.

Der wertvolle Beitrag
des Scouts.

Innerhalb des Auftrags arbeitet der Scout an Aktivitäten mit, die für den Erfolg des Headhuntings entscheidend sind: Er hilft uns, eine ansprechende Stellenbeschreibung für die Kandidat:innen zu verfassen, schlägt vor, welche Personalpools die besten Kandidat:innen anbieten können, begleitet uns bei einer Vorauswahl der Lebensläufe und führt vor allem ein technisches Bewerbungsgespräch, aus dem ein Bericht über die Fachkompetenz der Finalisten erstellt wird. Dies hilft dem Industry Team von Headhunter:innen, die Unternehmen während des gesamten Auswahlprozesses zu begleiten.

Wir arbeiten bereits mit hunderten von Scouts in ganz Europa.
Hier finden Sie die Rückmeldungen einiger von ihnen:

"Wir haben ein Netzwerk von hunderten Manager:innen und Techniker:innen geschaffen, die in der Lage sind, die Fähigkeiten der Kandidat:innen genau so zu bewerten, wie es die internen Mitarbeiter:innen des einstellenden Unternehmens tun würden." Claudio Gardenghi, Assistente Tecnologico laboratorio di ricerca

"Die Menschen machen das Unternehmen: die richtigen zu finden ist eine der schwierigsten Herausforderungen für jeden Manager. Scout zu sein hält Sie fit auf allen ICT Gebieten. " Samuele Gallazzi, Sales Executive

"Die erste Zusammenarbeit mit Ihnen hat mich begeistert. Es ging um eine Führungsposition bei einer Bank. Auch wenn ich mit meinem Job sehr beschäftigt war, konnte ich die Bewerbungsgespräche auf den Abend legen und es wurde letztlich die richtige Person ausgewählt. Das hat mich wirklich sehr erfüllt. " Franco Fassio, IT Project Manager

Welche Eigenschaften muss ich besitzen,
um Scout zu werden?

Scouts sind berufstätige, nicht direkt von Reverse angestellte Fachleute, die spezifisches Fachwissen in einem Bereich aufweisen. Es sind Teamleader, Senior Manager, Mitarbeiter in Führungspositionen. Über das Fach-, und Führungswissen hinaus kennen sich die Scouts auch mit dem Durchführen von Bewerbungsgesprächen aus. 
Bewerben Sie sich als Scout- wir werden Ihre Bewerbung ansehen

Was macht ein Scout?

Ein Scout ist ein "Kompetenz-Zertifizierer" und unterstützen die Headhunter von Reverse im gesamten Headhuntingprozess: ausgehend vom Aufsetzen der Stellenbeschreibung. Die zentrale Rolle spielt der Scout für das technische Interview: ein Videogespräch, außerhalb der normalen Bürozeiten. Nach jedem Interview verfasst er einen technischen Bericht zu der/dem Bwerber. Wir liefern alle Informationen die Sie brauchen, um das Gespräch bestens vorzubereiten.  

Wie wird man Scout?

Zunächst müssen Sie sich hier (LINK) bewerben. Anschließend wird unser Team Sie kontaktieren. 



Kann ich mich wieterhin auf Stellen über Reverse bewerben, auch wenn ich bereits Scout bin?

Auf jeden Fall.

Muss ich immer verfügbar sein, für den Fall, dass Reverse mir ein Mandat zuteilen möchte?

Nein, es besteht keinerlei Zwang. Unsere Scouts können durchaus arbeitsintensive Zeiten erfahren, in denen keine Zusammenarbeit mit uns machbar ist. 

Gibt es Umstände, die es unmöglich machen, als Scout tätig zu sein?

Ja. Man kann nicht als Scout für Reverse tätig werden, wenn dies zu Konflikten mit dem aktuellen Arbeitgeber führen könnte. Oder, falls der Scout für ein Unternehmen aus dem Wettbewerbsunternehmen tätig ist. 

Mit welchem Vertragsverhältnis wird der Scout entlohnt?

Jeder einzelne Auftrag ist eine eigenstehende Dienstleistung. Alle Regeln werden in einem Dienstleistungsvertrag (Rahmenvertrag) festgehalten, welcher zu Beginn unterzeichnet wird. Dieser wird als rechtliche Grundlage genommen, um die jeweiligen Einzelaufträge- einer pro Headhuntingmandat- zu generieren. In jedem Einzelauftrag werden die Details zur Abwicklung und zur Entlohnung festgelegt. 

Wie funktioniert die Übertragung eines Einzelauftrages an den Scout?

Wenn ei Headhuntingmandat aktiviert wird, wird der am besten geeignete Scout hierfür gesucht. Die Betrauung mit einem Einzelauftrag ist exklusiv: es gibt nur einen Scout für ein Mandat.

Vertrauen Sie uns ein Mandat an
Headhunting
Discover
Candidate Experience Next Werden sie reverser:in Magazine Kontaktieren Sie uns